Leo II (Leo), aka PGC 34176

Leo II (Leo), aka PGC 34176

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 10. und 11. Februar 2022, Remote-Sternwarte auf der AAR-Beobachtungsstation in Presberg
Belichtung/
Filter:
R: 24 x 300 Sekunden,
B: 15 x 300 Sekunden,
G: 23 x 300 Sekunden,
L: 45 x 300 Sekunden (-20°C)
Kamera: Moravian G3-16200 mit Astronomik Type II-Filtern
Optik/
Instrument:
250mm f/4,7 Newton mit VIP-3010 Paracorr auf 10Micron GM1000 HPS
Guiding durch 61mm-Sucher mit ASI120,
Fokussierung mit Microtouch und FocusMax,
Steuerung remote mit CCD-Commander, PHD_Broker mit PHD2/Multistar-Guiding und MaximDL 6,
Kalibration mit MaximDL 6, Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8

Ich kämpfe schon viele Jahre darum, von dieser Zwerggalaxie eine gute Aufnahme zu bekommen. Auch diesmal stellte sich heraus, dass sie kein einfaches Objekt ist.
Leo II oder auch PGC 34176 besitzt kein Material zur Bildung neuer Sterne mehr und somit gibt keine HII-Regionen. Diese Begleitgalaxie der Milchstraße sieht in meiner Aufnahme eher wie ein loser Kugelsternhaufen aus.
2011 hatte ich schon einmal einen Versuch gestartet:

Leo II (Leo)

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 29. März 2011, AAR-Sternwarte in Presberg
Belichtung/
Filter:
L: 6 x 600 Sekunden (-15°C)
Kamera: SBIG ST10XME, CFW9 mit SBIG LRGB-Filtern, AO-8
Optik/
Instrument:
26cm-Newton auf Gemini 41 Observatory
Kalibration und Deblooming: MaximDL 5,
Weiterverarbeitung in PixInsight 1.7

Diese Aufnahme ist von Reflexen und Gradienten geplagt. Außerdem konnte ich durch schlechtes Guiding und nicht passende Flats nur die Luminanzframes verwenden. Noch dazu ist der Fokus nicht getroffen.

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  20.08.2022