Simeis 57 (Cyg), der Propellernebel

Simeis 57 (Cyg), der Propellernebel

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 8., 9., 11., 12., 13. und 14. August 2021, Remote-Sternwarte auf der AAR-Beobachtungsstation in Presberg
Belichtung/
Filter:
R: 19 x 300 Sekunden,
G: 17 x 300 Sekunden,
B: 11 x 300 Sekunden,
Hα: 61 x 480 Sekunden (-20°C)
Kamera: Moravian G3-16200 mit Astronomik Type II-Filtern
Optik/
Instrument:
250mm f/4,7 Newton mit VIP-3010 Paracorr auf 10Micron GM1000 HPS
Guiding durch 61mm-Sucher mit ASI120,
Fokussierung mit Microtouch und FocusMax,
Steuerung remote mit CCD-Commander mit MaximDL 6 und Sequence Generator Pro mit PHD2,
Kalibration mit MaximDL 6, Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8

Es brauchte zwei Anläufe, bis die Aufnahmen für dieses Bild zustande kamen.
Das Guiding mit MaximDL entwickelte sich mit der neuen ASI120 zu einer Katastrophe. Häufig gelang es CCD-Commander nicht, eine Aufnahme zu starten, weil sich das Guiding nicht ausreichend beruhigte. Auf den wenigen erzielten Aufnahmen zeigten die Sterne Elongationen und generell waren die FWHM-Werte so schlecht wie nie. Ich stieg also auf SGPro und PHD2 um, weil PHD2 mit der kleinen CMOS-Kamera prima zurecht kommt. Leider hatte ich die Objekt-Koordinaten direkt aus CCDC in SGPro übernommen, ohne zu berücksichtigen, dass die SGPro im Gegensatz zu CCDC mit dem Äquinox 2000 arbeitet. So ist der Propeller nicht in der Mitte des Gesichtsfeldes gelandet.
Dennoch stellt diese Aufnahme einen Wendepunkt dar, weil damit eine Veränderung/Verbesserung im Guidingverfahren angestoßen wurde.
SGPro war für mich nur ein Notbehelf, ich wurde damit aus verschiedenen Gründen nicht glücklich; vor allem war es mit verstärktem Babysitting verbunden, da ich SGPro nicht vertraue. Die Situation änderte sich im Juni 2021 zum Guten mit dem Fund eines Postings im CCDC-Forum, in dem der User David Cejudo auf die Scriptsammlung "PHD_Broker" aufmerksam machte. Die Scripte ermöglichen es CCDC und auch CCD Autopilot, mit PHD2 zu kommunizieren, das Guiding zu starten und zu stoppen sowie Ditheringkommandos anzustoßen. MaximDL wird nur noch zur Kontrolle der Aufnahmekamera verwendet, außerdem kann FocusMax weiterverwendet werden.
Noch dazu hatte AAR-Mitglied Carl Herzog uns das Multistar-Guiding von PHD2 näher gebracht, mit dem das Guiding deutlich stabiler und ruhiger wird.

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  20.08.2022