IC 5070, Pelikan-Nebel mit HH555 (Cyg)

IC 5070, Pelikan-Nebel mit HH555 (Cyg)

Auf das Bild klicken für eine größere Version


Datum/Ort: 24. Juli 2015, AAR-Sternwarte in Presberg
Belichtung/
Filter:
Hα: 6 x 600 Sekunden (-20°C)
Kamera: QSI 632 mit SBIG- und Baader-Filtern,
Off-Axis-Guiding mit Lodestar
Optik: 40cm f5 Newton auf AP1200,
Fokussierung mit MicroTouch und FocusMax,
Steuerung mit CCD-Commander und MaximDL 6,
Kalibration: MaximDL 6,
Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8



Mit dieser reinen Hα-Aufnahme wollte ich das Herbig-Haro-Objekt 555 im Pelikan-Nebel einfangen. Der „Elefantenrüssel“ mit den beiden feinen hellen Jet-Strukturen am Ende ist tatsächlich gut zu erkennen.
Eine frühere Version, aufgenommen in Südtirol:

IC 5070, Pelikan-Nebel im Schwan

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 23. August 2011, Rifugio Monte Muro, Maurerberg, Südtirol
Belichtung/
Filter:
Hα: 10 x 600 Sekunden (-15°C), Astronomik 13nm Hα-Filter
Kamera: SBIG ST10XME, CFW9 mit SBIG LRGB-Filtern, AO-8
Optik: 6"-Newton auf Gemini 41 Observatory, RCC1 Coma-Korrektor
Fokussieren mit Hilfe von RoboFocus und MaximDL
Kalibration, Registrieren und Summieren: MaximDL 5.01,
Tonwertkorrektur und Gradationskurven: Photoshop CS

 
Und eine noch frühere Version mit der 300D:

IC 5060, Pelican-Nebula (Cyg)

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 12.–13. September 2007, Rifugio Monte Muro, Maurerberg, Südtirol
Belichtung/
Filter:
12 x 10 Minuten
Kamera: Canon EOS 300Da
Optik: 6"-Newton auf Gemini 41 Observatory Montierung, Baader-Comakorrektor
Fokussieren mit Hilfe von RoboFocus und DSLR Focus
Webcamguiding mit MaximDSLR durch 4"-FH-Refraktor
Darks: Fitswork,
Registrieren und Summieren: MaximDSLR,
Tonwertkorrektur und Gradationsk: Photoshop CS

 

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  16.01.2017