M108 und M97 (UMa)

M108 und M97 (UMa)

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 7., 8. und 9. März 2022, Remote-Sternwarte auf der AAR-Beobachtungsstation in Presberg
Belichtung/
Filter:
R: 29 x 300 Sekunden,
G: 31 x 300 Sekunden,
B: 30 x 300 Sekunden,
L: 44 x 300 Sekunden, (-20°C)
Kamera: Moravian G3-16200 mit Astronomik Type II-Filtern
Optik/
Instrument:
250mm f/4,7 Newton mit VIP-3010 Paracorr auf 10Micron GM1000 HPS
Guiding durch 61mm-Sucher mit ASI120,
Fokussierung mit Microtouch und FocusMax,
Steuerung remote mit CCD-Commander, PHD_Broker mit PHD2/Multistar-Guiding und MaximDL 6,
Kalibration mit MaximDL 6, Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8

Die Galaxie M108 und der Planetarische Nebel M97 bilden ein reizvolles Duo im großen Bildfeld der Moravian. Die äußere O3-Schale des PN ist ganz zart auch in dieser Aunahme zu sehen.
Deutlicher kommt die Schale auf dieser Aufnahme mit dem 40cm-Newton zur Geltung.
Es ist schon eine Weile her, dass das ungleiche Paar von mir abgelichtet wurde:

M108 und M97 (UMa)

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 31. März 2009, AAR-Sternwarte in Presberg
Belichtung/
Filter:
R: 10 x 300 Sekunden,
G: 10 x 300 Sekunden,
B: 10 x 300 Sekunden (-25°C)
Kamera: SBIG ST10XME, motorisiertes Atik-Filterrad mit Astronomik-RGB-Filtern
Optik/
Instrument:
6"-Newton auf Gemini 41 Field
Fokussieren mit Hilfe von RoboFocus und MaximDL
Flatfielding, Darkabzug, Deblooming, Registrieren und Summieren: MaximDL.
Tonwertkorrektur und Gradationskurven: Photoshop CS

Bemerkungen: durch Mond aufgehellter Himmel, kein Wind, +3,5°C, trocken.

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  20.08.2022