LDN 1251 (Cep)

LDN 1251 (Cep)

Auf das Bild klicken für eine größere Version

Datum/Ort: 21. September 2020, Remote-Sternwarte auf der AAR-Beobachtungsstation in Presberg
Belichtung/
Filter:
R: 27 x 180 Sekunden,
G: 23 x 180 Sekunden,
B: 21 x 180 Sekunden,
L: 27 x 180 Sekunden, (-20°C)
Kamera: Moravian G3-16200 mit Astronomik Type II-Filtern
Optik/
Instrument:
250mm f/4,7 Newton mit VIP-3010 Paracorr auf 10Micron GM1000 HPS
Guiding durch 61mm-Sucher mit Lodestar,
Fokussierung mit Microtouch und FocusMax,
Steuerung remote mit CCD-Commander und MaximDL 6,
Kalibration mit MaximDL 6, Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8

Die Staub- und Molekülwolke "Lynds Dark Nebula 1251" enthält etliche junge Sterne, deren Jets Herbig-Haro-Objekte verursachen.
Zwei weit entfernte Galaxien scheinen durch die Außenbereiche der Staubwolken hindurch, PGC69472 und PGC166755.

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  17.01.2021