SH2-224, die „Brezel“ (Auriga)

SH2-224, die „Brezel“ (Auriga)

Auf das Bild klicken für eine größere Version


Datum/Ort: 30. November, 4. und 29. Dezember 2016, AAR-Sternwarte in Presberg
Belichtung/
Filter:
RGB jeweils 3 x 300 Sekunden,
Hα 22 x 600 und 4 x 900 Sekunden,
O3 15 x 900 Sekunden (-20°C)
Kamera: QSI 632 mit SBIG- und Baader-Filtern
Off-Axis-Guiding mit Lodestar
Optik: 10" f4-Newton auf AP1200, RCC1 Coma-Korrektor
Fokussierung mit RoboFocus und FocusMax,
Steuerung mit CCD-Commander und MaximDL 6,
Kalibration: MaximDL 6,
Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8



Ein Supernova-Überrest im Fuhrmann, den ich eher zufällig gefunden habe. Das Gesichtsfeld meiner Kamera ist zu klein, um die zweite, westlich angrenzende Schale auch zu zeigen.
Das ist die lichtschwächste Brezel, mit der ich es je zu tun hatte. Auf den einzelnen O3-Frames ist nahezu nichts zu erkennen.

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  16.01.2017