Große Magellansche Wolke, LMC (Doradus), Aufnahme mit der QSI 632, 200mm f/4

Große Magellansche Wolke, LMC (Doradus), Aufnahme mit der QSI 632, 200mm f/4

Auf das Bild klicken für eine größere Version


Datum/Ort: 26. Januar 2014, Astrofarm der Hacienda los Andes, Chile
Belichtung/
Filter:
GB: jeweils 10 x 180 Sekunden
R: 11 x 180 Sekunden (-25°C)
Kamera: QSI 632ws-8
Optik: Canon EF 200mm f/2.8 II bei f/4
Huckepack auf AP175EDF, gehalten von Manfrotto Getriebeneiger 410.
Fokussierung per Hand,
Kalibration und Weiterverarbeitung in PixInsight 1.8



In den ersten Nächten hatte ich meine QSI 632 mit dem Canon-Teleobjektiv huckepack auf dem Refraktor montiert und ließ sie parallel zu den Belichtungen am Refraktor mitlaufen. Das bewährte sich aber wegen des hohen Aufwands überhaupt nicht (zweiter Steuer-Laptop, extrem aufwändiges Framing und Fokussieren). Ziemlich viele Frames waren entweder unscharf oder elongiert, außerdem weisen hellere Sterne das bekannte unschöne Blooming auf; deshalb bekam die Canon 6D in den anderen Nächten das Tele verpasst und wurde huckepack montiert.
In der BB habe ich sämtliche L-Frames weggelassen, da sie weder zur Tiefe noch zum Rauschvermindern beigetragen haben, sondern nur die Sterne vergrößerten. Der Gesamteindruck ist trotz dieser Probleme und mäßigem Framing recht ansprechend.

© Friedhelm Hübner, letzte Aktualisierung:  16.01.2017